Ist die Globalisierung weltweit für die Inflation verantwortlich?

Hmm, jetzt unter der Annahme, dass der Kapitalismus die Hauptursache für die Inflation ist. Die Annahme ist ziemlich stark, denn je mehr Geld eine Zentralbank in Umlauf bringt, umso höher sind die Gebote für Waren und Dienstleistungen und damit die Inflation (Nachfrage steigt, Angebot steigt, Preise steigen) Kapitalismus. Wenn Sie sorgfältig analysieren, werden Sie feststellen, dass dies nicht unbedingt zu einer Inflation führt, da das Angebot auch synergistisch steigen kann. Theoretisch sollte es also zu Preisschwankungen kommen, oder? Oft wachsen kapitalistische Unternehmen nicht in Synergie, da sie im Grunde genommen miteinander im Wettbewerb stehen und daher die Inflation nahezu konstant ist. Auf lange Sicht dominiert die Inflation die Schwankungen.

Nun zur Beantwortung Ihrer Frage. Weltweit gibt es mehrere kapitalistisch dominierende Länder, die Geschäfte mit kommunistischen oder sozialistischen Ländern betreiben. In einem rein kommunistischen oder sozialistischen Land kann die Inflation nicht beobachtet oder zumindest nicht aufrechterhalten werden (ich sagte nur !!). Aber da sie Handel und Waren mit kapitalistischen Ländern teilen, ist es eine Tatsache, dass sie (kommunistisch oder sozialistisch) zu Stakeholdern des Kapitalismus geworden sind (umgekehrt auch wahr). Ersteres wird durch die Preise der Waren letzteren Ursprungs beeinflusst. Wenn der Warenfluss bidirektional ist, betrifft das Phänomen auch das letztere (nur wegen des letzteren, lol). Man kann also mit Sicherheit davon ausgehen, dass die Globalisierung die Ursache oder zumindest den Aggregator für die Inflation darstellt.

Man muss sich auch darüber im Klaren sein, dass eine Globalisierung nicht möglich gewesen wäre, wenn es keine kapitalistischen Gesellschaften gegeben hätte (lol). Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die Globalisierung die Ursache für die Inflation ist. Solange wir die Globalisierung fortsetzen, gibt es keinen Ausweg, aber es kann nicht BEWIESEN werden, dass die Globalisierung die Ursache dafür ist, da sie noch nie in der Geschichte der USA verzeichnet wurde die Abwesenheit des Kapitalismus und wir werden ihn wahrscheinlich auch in Zukunft nicht beobachten.

Trotzdem begrüße ich jede Kritik. .

Tatsächlich ist dies der Nachteil der Globalisierung. Wenn die Währung frei gewechselt wird, bevorzugen die Menschen natürlich ein Ziel mit hoher wirtschaftlicher Rendite.

Angenommen, die inländische Inflation tritt in einem Land auf. Die Menschen in diesem Land bevorzugen importierte Waren anstelle von Haushaltsprodukten. Mit steigender Importnachfrage steigt der Warenpreis im Ausfuhrland, da eine unbegrenzte Warenversorgung nicht gewährleistet werden kann. Somit geht die Inflation vom Heimatland zum Exportland, da die Währung frei konvertierbar ist.

Das Gegenteil ist der Fall, wenn ein prosperierendes Land in ein Entwicklungsland investiert. Mit zunehmenden Investitionen aus dem Ausland werden Beschäftigung und Einkommen im Entwicklungsland zunehmen. Wohlstand wird also auch im Zuge der Globalisierung exportiert.

Daher nehmen die Länder geeignete politische Änderungen vor, um ihre Wirtschaft in Zeiten des Wohlstands oder des wirtschaftlichen Abschwungs zu schützen.